Archiv für den Monat: September 2015

Reif für die Insel

„Wenn i so überleg, worum’s im Leben geht,
dann sicher net um des wofür i leb‘.
I arbeit’s ganze Jahr lang, schön brav für’s Finanzamt,
i frag mi ob des ewig so weitergeht.“

Reif für die Insel, ja das war ich. Mir schwirrte sogar der Song von Peter Cornelius im Hirn herum, und dabei mag ich den nicht mal.

„I bin reif, reif, reif, reif für die Insel.
I bin reif, reif, reif überreif.
Und i frag mi warum i no‘ da bin,
für’s aussteig’n bin i scheinbar zu feig.
Und i wunder mi warum i no‘ da bin,
für’s aussteig’n bin i scheinbar zu feig.“

Apropos Aussteiger, davon soll es auf Ibiza so Einige geben. Ich habe ja ein Herz für Hippies und selbst ein kleines Hippie-Herz, darum zeige ich euch ein paar Impressionen vom Urlaub auf Ibiza und Formentera. Letztere Insel besuchte ich zum ersten Mal und ich sage euch, ein Traum. . .

1) Ibiza

Chill out in Es Canar003004

 

Strandbars liebe ich.. der Inbegriff von dolce far niente!  018

 

Auf dem Weg ins Café Del Mar entdeckten wir Schlösser die am Geländer befestigt waren. Wie in Paris oder Köln auf den Brücken. Aber es handelte sich nicht ausschließlich nur um  Liebesbekundungen . Hier fand ich eine berührende Geste für einen verlorenen Menschen.20150904_185636

 

It´s a nice day for a white wedding. . .
Hach, selbst ausgemachte Hochzeitsmuffel lässt dieser Anblick selig seufzen. Die komplette Hochzeitsgesellschaft war in weiß gekleidet und gefeiert wurde lässig in einer Strandbar. Da hat man doch vielleicht Bock, es ihnen gleichzutun..? Inspiration!028

 

Camping Platz für Hippies 🙂 warmherzig und goldig gestaltet.
112

 

Eivissa Stadt –  am Hafen
134

 

Altstadt
153
147

 

Cala Salada erreicht man entweder mit dem Boot oder man geht zu Fuß über Stock  und Stein. Macht Spaß!!
168

169

 

2) Formentera

Mit der Fähre ging es nach Formentera, die Fahrt dauerte ca. 2 Stunden aber die lohnte sich. Traumhafte Ausblicke zum genießen..
235

 

Jaa… voll Touri. Aber total. Inklusive Fischerhut, so what. Schluffi = Holiday.
254

 

Die Strände in Formentera verschlagen einem den Atem.. Hammer. Ich denke, die Bilder sprechen für sich. Einziger Wermutstropfen: Jelly Fish. Medusa. Auf deutsch: Feuerquallen. Vorsicht ist geboten, mich hat´s natürlich erwischt. War aber halb so wild.. hat nur kurz gebrannt wie bei einer Brennnessel.
286

268

 

Bike-Tour am Strand entlang
311

308

20150907_164836
20150909_153353

Good night beloved Pityusen, wir sehen uns ganz bestimmt wieder!
360

„Wenn i einmal ins Postkastl schau,
wird mir im Magen flau.
Mein Leben kost‘ mi mehr, als i verdien.
Mei‘ ganze Energie geht auf,
für Sachen, die i gar net brauch‘,
für Sachen ohne die i sicher glücklicher bin.“

Schön gesagt, bzw. gesungen Herr Cornelius.  Genau so ist es!

New in: Diesel Shoes

Diese -buchstäblich- goldigen Schläppchen fand ich im Kitsch-Souvenir-Wirrwarr eines Ladens auf Ibiza. Haben musste! In Urlaubslaune passten die einfach zu mir wie Arsch auf Eimer. Da sowieso alles im Sale war fielen die paar Öcken für die Schühchen nicht weiter ins Gewicht. Überraschenderweise sind sie von Diesel. Only the brave… remember?? Mein letztes Diesel-Stück erstand ich in den 90ern, und zwar eine rote Regenjacke mit dem Iro-Logo hinten darauf. Meine Güte, und die trug ich dann im Partnerlook mit dem Jugendfreund. *Facepalm* Damals fand ich das irre cool^^

20150907_160319

Rainy day + Schluffi mood

= Bollerhose und Birkenstock! So lautete der Algorithmus für den heutigen Tag.

Was ich vor Jahren noch kategorisch abgelehnt, ist heute in meinem Alltag angekommen: Birkenstocks an meinen Füßen, und das außerhalb der eigenen 4 Wände! Wo ich vor ca. 2 Jahren noch theatralisch die Hände über dem Kopf zusammenschlug, bin ich heute weichgekocht. Was soll ich sagen, durchaus beeinflussbar und zuviele Blogs lesend brach ich beim Schuheinkauf zusammen. Meiner schwarzen Seele treu bleibend sind die Dinger aber schwarz und aus Pseudo-Lackleder. *wohlfühlt*

073a

Ich finde es nicht tragisch, dass statt 35 Grad Celsius „nur“ 21 Grad herrschten, sondern empfand das Wetter als durchaus angenehm warm und ich liebe den Regen. Jawohl. Außerdem kann mich in meinem Urlaubsmodus (fast) nichts schrecken. Darum schluffte ich heute so durch den Tag: Sultan-Gedächtnis-Hosen, Ringel as always und besagtes Schuhwerk. Joa!!

081