Die Top Ten der Woche! Vol. 7

news_gender

Heute: Sexismus im Alltag

1. Wir könnten einen Werkunterricht für JUNGS veranstalten, denen können wir wenigstens einen Hammer in die Hand geben!
Mein Kopf singt langsam auf die Tischplatte.Ich gebe unkontrolliert Laute von mir – Tourette nicht unähnlich. 

2. Und wie wäre es mit Tanzunterricht für Mädchen? Frau W., hat ihr Sohn Paul auch Interesse? (Kichern..)
Ich bekomme Blitzherpes, ich merke es ganz genau. Ich spüre es bitzeln.. und mein linkes Auge zuckt so nervös als hätte ich zuviel Fernsehen geschaut.

3. Der Kühlschrank sollte dringend mal abgetaut werden! Hier! (Kollege öffnet demonstrativ  den Kühlschrank, schlägt mit der Faust aufs Eis).
Mach es doch selbst!? Mein Zorn dauert ca. 80 Wochen. Damit bin ich der Running Gag und werde ab sofort Alice Schwarzer genannt. Wenn ich die Wahl zwischen Verona und Alice hab – dann bin ich verdammt nochmal Alice!

4.-Das ist aber schön, dass Sie Ihrer Frau ein Auto kaufen!
-Nein, sie kauft sich das Auto selbst.
-Hier, Herr Z. haben sie die Schlüssel für eine Probefahrt!
-Würden Sie die Schlüssel bitte meiner Frau geben? SIE will das Auto kaufen und somit auch probefahren!!
Ich bin der unsichtbare Mensch. Ich bin mittellos, unmündig und es wird während meiner Anwesenheit  in der 3 . Person von mir gesprochen. Meine Wangen glühen vor Zorn.

5. Hast du gehört, es soll bald Viagra für Frauen geben! Das ist nämlich, weil Frauen oft keine Lust auf Sex haben…!
Hast du dir schonmal überlegt dass das so sein könnte weil es bei „euch Männern“ immer nach Schema F geht?

6. Dozent bringt in einer Verkaufsschulung den Seminarteilnehmern bei: wenn ein Paar zu Ihnen kommt, immer mit dem männlichen Teil verhandeln weil der das Geld verdient und inne hat! Die Frau nur betüdeln, fragen wie es ihr geht.. ihre Befindlichkeiten pflegen.
Mir wird übel. Hat er das wirklich so gesagt..? Bitte entschuldigen Sie mich, ich muss mal kurz raus – meinen Kopf gegen die Wand schlagen.

7. Hast du die Neue aus der PR-Abteilung schon gesehen? Hiihihi.. so alt ist die noch gar nicht, aber hat total graue Haare! Ihr Spitzname ist jetzt schon „Grandma.“
Hoppla, ich hörte noch nie von einem grauhaarigen, männlichen Kollegen der in seinen besten scheiß Jahren ist, seine Haare nicht färbt und somit heimlich „Grandpa“ genannt wird.

8. -In der Küche steht schmutziges Geschirr, das sollten Sie abwaschen.
-Wieso, es ist nicht meins. Ich habe es nicht verschmutzt. Wissen Sie, jeder spült hier       seine Tasse selbst.
-Sie können den Männern in Ihrer Abteilung nicht zumuten selbst zu spülen! Das können Sie ihnen abnehmen. Der Chef flippt aus wenn er den Dreck hier sieht!
Von mir aus können wir zu Pontius und Pilatus gehen, meinetwegen bis in die Chefetage. Vorstandschaft. Bischoff. Graf Dracula. Mir einerlei, ich mache es nicht. Tschüß, schönen Feierabend!

9. Gibt es das T-Shirt auch in Ihrer Größe ? (starrt dümmlich grinsend auf den Busen).
Romina sagt: ich zerstückle ihn!!

10. Gehst du auch ein paar Stündchen arbeiten, um mal daheim rauszukommen und ein bißchen was dazu zu verdienen? Ja, das ist doch schön hör mal!!! (Klopft mir wohlwollend auf die Schulter).
No wonder I drink.

073

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.