Übergangsjacke.

Übergangsjacke… ein Wort, das ich eigentlich hasse. Ich kann´s einfach nicht leiden. Warum weiß ich nicht, ich werde jedesmal kirre wenn ich es höre. (So ähnlich verhält es sich auch mit “Petersilie”. Woher kommt das? Peter-Sie-liegen-da-auf-was-Grünem.. oder wuat???) Aber wenn es morgens 6 Grad hat, und mittags 24 Grad herrschen, dann braucht man sie, die Ü..Üb.. – ich bringe es einfach nicht über mich das Wort auszusprechen, äh auszuschreiben 😉 Kürzen wir es einfach ab, lassen wir Bilder sprechen. Ich trage dann dies hier:

007 008 009 010

Dass der Parka schon etwas älter ist und der krasse Strass teilweise abgebröselt, stört nicht weiter. Ich mag die Jacke unheimlich gern. Für den Winter gibt es noch ein extra Futter dazu, dass man innenrein knöpfen  kann. So kann man den Parka nicht nur für DEN ÜBERGANG nutzen. 🙂

Von Vero Moda.

 

 

4 Gedanken zu „Übergangsjacke.

  1. Ich finde die Jacke klasse. Tarn und Glitzersteine passen super zusammen. Auch ein buntes Innenfutter kommt stark! Als ich Dich das erste Mal in dieser Ü… sah hätte ich in Ohnmacht fallen können 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.