Schlagwort-Archiv: Corona

Was ich höre. Was ich sehe. Was ich denke.

Gerade jetzt braucht unser Körper eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung um das Immunsystem zu stärken.

Och, nicht nur jetzt, sondern immer. Warum sollte man sich nur in einer krisengeprägten Zeit gesund ernähren und die restlichen Monate mit Fast Food füllen? Ich glaube, gemischtes Hack zwischen labberigen Brötchen und Frittiertem on top, antibiotisch verseuchte Milchshakes von unglücklichen Kühen um das Ganze abzurunden, öffnet generell Tür und Tor für alle möglichen Krankheiten. Gemüse, Obst und alles was gesund ist, ist auf Dauer angebracht – würde ich meinen. Rohkost auf 14 Tage im Jahr zu beschränken ist definitiv zu wenig und richtet bei üblen Infekten wahrscheinlich einen Scheißdreck aus. Ich kann da aber auch nur Mutmaßungen anstellen. Ich trage eine Brille während ich diese Zeilen tippe, da sehe ich auch schlauer aus.

Prostitution aller Art ist verboten. Downloads von Pornoportalen explodieren.

Warum? Sorgt man sich um die Prostituierten, oder geht es eher darum die Gesundheit der Freier zu schützen? Männer, die ansonsten a.O. verlangen? Die restliche Zeit über ist es legal, sich Körperöffnungen für ein paar Minuten zu mieten. Dass Krankheiten wie HIV, Syphilis oder Tripper wüten ist keine Erwähnung wert. Berufsrisiko. Aber Gott bewahre – JETZT muss man da sehr aufpassen und die Bordelle vorübergehend schließen. Hatschi und Gesundheit.

Kauft haltbare Lebensmittel für den Quarantäne Fall. Auf Paletten. (Dieser Tipp ist besonders heiß, wenn man einen SUV fährt). Scheiß auf handelsübliche Abgabemengen und horte die PRODUKTE! Es geht um dich – und nur um dich, verstanden?

Nudeln sind seit Wochen der heißeste Scheiß. Ever. In den letzten Jahren galt die Parole: Kohlenhydrate bis 17:59 Uhr: GUT!! Kohlenhydrate ab 18:01 Uhr: SCHLECHT!!! In Corona-Zeiten ist dies ausgesetzt, das Ziel in den nächsten Wochen ist eine eher birnenförmige Figur und täglich essen wie in Studentenzeiten. Nudeln mit Tomatensauce around the clock. Auf geht’s!

Ich weiß mehr und besser Bescheid als alle anderen, weil ich auf seriösen Kanälen recherchiert habe die fundiert sind. Ich verfolge das alles schon länger und aufmerksamer als ihr alle zusammen und wusste von vorne herein was kommt. Der Nachbar meiner Cousine, deren Ex-Mann in der Bundeswehr mit dem Urenkel eines Virologen auf der Stube war, hatte das schon länger im Kaffeesatz gelesen. Ha!!

Merke: wenn du mit ein paar Mausklicks problemlos an Infos aller Art kommst, sind es keine geheimen Dokumente mehr. Wenn du bei Fressnapf angestellt bist und nicht bei der NSA geheimer Kommandozentrale, ist das so. Glaub mir. Stammtischdiskussionen um das Corona Virus oder die amerikanische Außenpolitik sind immer lückenhaft wenn keiner vom Fach mit am Tisch sitzt. Mich eingeschlossen.

Du musst 33 mal Happy Birthday singen, dich bei Vollmond im Kreis drehen und anschließend La Paloma pfeifen, während du deine Hände mit Seife, Desinfektion und Sand kärcherst. Wirklich sauber und hygienisch sind die Hände nur dann, wenn sich die Haut bereits ablöst. Bedenke das. Du steckst sonst alle an!

Meine kleinlauten Einwände, dass man mir mit über 40 das Händewaschen nicht beibringen oder erst anerziehen muss, verpufft in der Prärie – übertüncht mit dem Spruch, ich würde alles auf die leichte Schulter nehmen. (Was?) Ich weiß vor was ich mir die Hände waschen muss und nach was. Flashback: M´era Luna Festival die letzten 10 Jahre. Dixi Klo´s soweit das Auge reichte und keine Möglichkeit, sich die Hände zu waschen. Kein Wasser, keine Seife. Ich gehe vom größten anzunehmenden Ekelfaktor aus und unterstelle, bei Rock am Ring und allen anderen Festivals gleiche Zustände bei zusammen genommen hunderttausenden von Besuchern. Wohl dem, der feuchte Tücher und Handwaschgel dabei hatte. Trotzdem keine explodierenden Infekte nach all diesen Festivals – jeden Sommer. In einer Gluthitze bei 3 Tagen Saufen, Kotzen, Exkrementen und Dreck. Darauf eine Bratwurst. Just saying. Sorry – ich habe mich falsch ausgedrückt, richtig heißt es: exponentielles Wachstum. (Dieser Begriff darf nach Bedarf gerne überstrapaziert werden). Du glaubst gar nicht wie viel schlauer du wirkst, wenn du das immer und immer wiederholst. Die Begrifflichkeit „exponentielles Wachstum“ teilt sich Platz 1 mit dem Wort „Corona“. „CO2-Ausstoß“ ist damit auf Platz 2 und „Fridays for Future“ auf Platz 3 gerückt.

  • Platz 4: Brexit  
  • Platz 5: Megxit
  • Platz 6: Greta
  • Platz 7: Elektroauto
  • Platz 8: Billie Eilish
  • Platz 9: Trump
  • Platz 10: Koala/Waldbrand

Ich wollte wirklich nichts zum Thema Toilettenpapier schreiben, aber ich implodiere wenn ich es nicht tue.

Was für Arschlöcher kaufen bitte 6-22 Großpackungen Klopapier und fangen darüber (handgreiflichen) Streit mit den Verkäuferinnen an? Wie beschissen muss man drauf sein und nichterzogen, um sich so zu verhalten. Kein Mensch frisst soviel Sauerkraut um diese Unmengen zu rechtfertigen. Ich habe die Fäkalvergleiche nicht ohne Niedertracht gewählt, sie erscheinen mir am treffendesten und ich habe keine Lust auf Diplomatie. Sie hat mich nämlich dahin gebracht wo ich jetzt bin – in der Defensive.

Kaufe für ältere Menschen ein, gehe auf sie zu und lege eventuellen Streit bei. Mach was für die Gesellschaft!

Mach ich gern. Den Typen, der meine Katze getreten hat, würde ich allerdings lieber außen vor lassen. Oder der mit der Polizei drohte, weil man sonntags das Auto ausgesaugt hatte. Lärmbelästigung, ja geht´s noch!!

Jetzt hast du´s – du scheiß Vegetarier, kannst dir demnächst deine Katze braten wenn keine Lebensmittel mehr herangeschafft werden können. Geschieht dir recht, fucking Moralapostel. MUSST Fleisch essen, ob du willst oder nicht, hähähähähähähä!!!!

Fun Fact am Rande: was wirklich ausverkauft war im Rewe: Veggie Sushi und L&M Tabak. Kein Scheiß. Dabei ist das Beste was man Zuhause tun kann, weil man ja keine Sozialkontakte pflegen darf, rauchen und trinken. Ja. Arbeiten darf ich aber weiterhin und bald nicht mal mehr das. Kurzarbeit ist beantragt und dabei geht es mir noch gut, andere haben überhaupt keine Arbeit mehr.

Die Zombieapokalypse hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt.